Mädchen schaut auf HandyTablet (Foto: IMAGO, Shotshop)

Was tun, wenn Nachrichten Angst machen?

STAND

Leider gibt es auf der Welt täglich schlimme Nachrichten.
Dabei bekommen wir die Infos nicht nur im Radio und Fernsehen, sondern auch bei Instagram, TikTok oder Twitter.
Ob Corona, Kriege oder Umweltkatastrophen, die geballte Ladung an negativen Meldungen kann einen ganz schön runterziehen!
Wie du damit umgehen kannst, wenn dir die Nachrichten Angst machen, siehst du im Video von neuneinhalb:

Im Video wurde schon einiges genannt, was du gegen plötzlich auftretende Angst machen kannst.
Hier sind noch ein paar Tipps, was du tun kannst, wenn dich die Nachrichten belasten:

Sprich über deine Ängste

Rede mit deiner Familie oder deinen Lehrer*innen über die Themen, die dich belasten.

Nicht alleine Nachrichten schauen

Sieh dir die Nachrichten oder Meldungen im Netz nicht allein an, sondern gemeinsam mit deiner Familie oder einer anderen Vertrauensperson. Dadurch kannst du dich direkt mit jemandem austauschen.

Verlässliche Quellen

Nicht jede Nachricht im Internet ist wahr oder wirklich so passiert. Das gilt auch für Videos oder Fotos. Es gibt inzwischen leider immer mehr Fake-News, also Falschmeldungen, die extra in Umlauf gebracht werden, um unechte Informationen zu verbreiten. Wie du Fake-News erkennst, kannst du hier nachlesen:

Ablenkung

Es ist richtig, sich zu informieren. Es kann aber auch irgendwann zu viel sein, so viele negative und schlimme Meldungen mit zu bekommen. Wenn du merkst, dass es dich zu sehr belastet, dann beschäftige dich mit etwas anderem und tu etwas, was dir Spaß macht.

Angriff auf die Ukraine

Was passiert gerade in der Ukraine?

Russland hat die Ukraine angegriffen. Welche Folgen hat der Angriff für Deutschland? Diese und andere Fragen beantwortet Experte Michael Roth im logo!-Interview.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR